Soli-Party: Es gibt kein richtiges Tanzen zur falschen Musik

Zwar hat auch die Festlegung auf die richtige Musik so ihre Tücken, doch wollen wir uns davon nicht einschüchtern lassen und deshalb legen wir im Umfeld von Latino, Ska, Hip-Hop, Indie, Punk, Trash und darüber hinaus einfach mal alles auf, wonach uns gerade der Sinn steht. Ob´s tanzbar ist wird dann im besten Fall im Konsens und im Zweifelsfall ganz individuell entschieden. Wer nicht tanzen will darf gerne auch unabhängig davon bei einem Caipirinha, Longdrink oder anderen Getränk (bzw. natürlich auch ohne) herumlungern und sich z.B. wahlweise über die Degeneration kultureller Produktion im Kapitalismus oder auch einfach nur den schlechten Musikgeschmack der DJ_ane_s auslassen. Mit etwas Glück kann sich nebenbei sogar klammheimlich über die eine oder andere gelungene Aktivität im Rahmen des ausklingenden Anti-G8-Aktionstages gefreut werden.

Eine Prozesskostensoliveranstaltung von Out of Control Berlin. Am 27.5. ab ca. 23 Uhr im XB-Liebig
u.a. mit:

  • Parce Bambule (latino meets hip-hop meets ska)
  • DJ Testrock (diskursorientiert meets tanzbar)
  • DJ Stilbruch (kulturindustrie meets gegenkultur)