Archiv für September 2013

Soli-Demo für Pavlos Fysass: Freitag 27.09.2013

Am Mittwoch, den 18. September 2013 wurde der 34-jährige Pavlos Fyssas in Griechenland von einem Mitglied der Neonazipartei ermordet. Dies ist bei weitem nicht der einzige Mord in letzter Zeit in Griechenland. Freiheitsliebende Menschen wie Fyssas oder die unzähligen Migranten und Migrantinnen, die für sich und für alle für ein besseres Leben kämpfen, stehen auf den Abschusslisten des griechischen Staates und seiner willigen Helfer. Doch der Widerstand formiert sich: seit Tagen gehen tausende Menschen auf der ganzen Welt auf die Straße um dem Faschismus Einhalt zu gebieten.
Auch in Berlin wird es am kommenden Freitag eine Demonstration geben: In Gedenken an Paulos Fyssas und gegen Faschismus und seinen Nährboden.

Freitag 27.9.2013 | 18.30 Uhr Heinrich Platz | Berlin (Kreuzberg)

Wem gehört Berlin Demo: Samstag 28.09.2013

Große Aktionsdemo im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages „Keine Rendite mit der Miete, die Stadt gehört allen!“

Sicherheitsarchitekturen, Stadtumstrukturierung Hand in Hand hier kommt der Widerstand

Samstag 28.9.2013 | 14 Uhr Lausitzer Platz | Berlin

Demo: Freiheit statt Angst 2013

Ein breites Bündnis ruft für den 7. September 2013 dazu auf, für Grundrechte, Datenschutz und ein freies Internet auf die Straße zu gehen.FSA 2011 Leider ist die im Aufruf geäußerte Kritik angesichts der enormen Dimension weltweiter Überwachung und Repression sehr handzahm, ja geradezu bettelnd gegenüber den herrschenden Verhältnissen formuliert. Eigentlich müssten wie 1989 hierzulande und anderswo die Zentren der Geheimdienste und Sicherheitsbehörden von den Menschen belagert und eingenommen werden.

Die neuesten Enthüllungen zur totalen Überwachung des Internets insbesondere durch NSA, GCHQ, BND & Co., das immer noch bestehende Gefangenenlager in Guantanamo, die Inhaftierung von Chelsea Elizabeth Manning und die Jagd auf Edward Snowden sowie die alltägliche rassistische Polizei- und Abschiebegewalt gegen Refugees zeigen, dass eigentlich verfassungsmäßig garantierte Freiheits- und Menschenrechte für die Herrschenden nie bindend waren. Sie haben Kapitalismus in einer Scheindemokratie, wir wollen eine freie Gesellschaft ohne kapitalistische Ausbeutungsverhältnisse. Daher gilt es empanzipatorische Positionen auch innerhalb einer bürgerlichen Demonstration laut und deutlich auf die Straße zu tragen!

Kommt alle zur Demo: Samstag 7.9.2013 | 13 Uhr Potsdamer Platz | Berlin