Christoph Marischka, Matthias Monroy

Erscheinungsformen Vernetzter Sicherheit: Gendarmerien und Katastrophenhilfe

In verschiedenen Initiativen bemüht sich die Europäische Union um die fortschreitende Militarisierung klassischer Bereiche „Innerer Sicherheit“. Zivile Komponenten werden in die mit dem Lissabon Vertrag erstarkende Außen- und Militärpolitik eingebettet. Die Mitgliedsstaaten bauen Polizeiverbände auf, die auch unter militärischem Kommando operieren können. Formal zwar in Polizei- und Gendarmerieformationen getrennt, begegnen sich die Strukturen in gemeinsamen Trainings oder Militärmissionen. Gleichzeitig werden zivil-militärische Strukturen auch in der europäischen Katastrophenhilfe geschaffen. Die Herrschaft in der Katastrophe wird mit Satelliten und Drohnen, verschlüsselten Lagebildern und einer monopolisierten Krisenkommunikation in geheimdienstlichen „Situation Centers“ gesichert. Aufstandsbekämpfung und „Katastrophenhilfe“ werden das zukünftige Konfliktgeschehen sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU prägen.